Trailer zu "Destroyer": So fertig hat man Nicole Kidman noch nie gesehen

Trailer zu "Destroyer": So fertig hat man Nicole Kidman noch nie gesehen





Nicole Kidman

Um Nicole Kidman im Trailer ihres neuen Filmes "Destroyer" (ab 14. Februar im Kino) zu erkennen, muss man schon zweimal hinsehen. Völlig ungeschminkt und vom Leben gezeichnet stapft Kidman mit einem Kind auf dem Rücken durch den Schnee. Dazu erzählt sie aus dem Off: "Ich musste mich immer nur durchboxen. Voller Neid, Hunger und Angst. Ich möchte irgendwas finden, was Schönes."

Etwas Schönes hat Erin Bell, die Kidman verkörpert, wahrlich schon lange nicht mehr erlebt. Seit sie vor 17 Jahren als verdeckte FBI-Ermittlerin auf der Suche nach dem Kriminellen Silas (gespielt von "Planet der Affen: Revolution"-Star Toby Kebbell) alles verloren hat, ist sie eine gebrochene Frau. Doch als sie bei Mordermittlungen auf Indizien stößt, die auf einen lange verschollen geglaubten Mann hindeuten, werden ihre Instinkte wieder geweckt, und sie begibt sich auf eine gefährliche Jagd. "Ich möchte eine Sache gut machen", nimmt sie sich vor.

Im Film von Regisseurin Karyn Kusama ("Girlfight") spielen neben Nicole Kidman unter anderem Sebastian Stan ("Avengers: Infinity War"), Tatiana Maslany ("Orphan Black") und Scoot McNairy ("Godless"). Das Drehbuch stammt von Phil Hay und Matt Manfredi.

Quelle: teleschau - der mediendienst