Wo bist du, João Gilberto?

Wo bist du, João Gilberto?





Sehnsuchtsvolle Suche

Der Journalist und Autor Mark Fischer machte sich für sein Buch "Hobalala - Auf der Suche nach João Gilberto" (2011) auf, eine der letzten großen Musiklegenden unserer Zeit zu finden: João Gilberto. Der brasilianische Komponist, Sänger und Gitarrist gilt als Erfinder des Bossa Nova, weltbekannt machte ihn das 1963 veröffentlichte "The Girl from Ipanema" - inzwischen ein Klassiker. Drei Jahre nach dem Tod Fischers, der sich eine Woche vor Erscheinen seines Buchs das Leben nahm, liest der Schweizer Regisseur Georges Gachot das Werk zum ersten Mal. Fasziniert von der Geschichte nimmt er sich ihrer an und macht sich mit dem Buch unter dem Arm auf in die Welt des Bossa Nova.

Seine Klassiker sind noch immer Welthits der lateinamerikanischen Musik, mit den leisen und einzigartigen Klängen von Gesang und Gitarre bewegt er die Menschen. Doch gesprochen hat João Gilberto seit 30 Jahren kaum jemand. Denn so lang versteckt er sich schon in einem Hotelzimmer in Rio de Janeiro. Mark Fischer wollte João finden, eine obsessive Suche nach seinem Idol, die er in seinem Buch schilderte. Filmisch erzählt nun Regisseur Georges Gachot diese Recherche nach. Wie einen Reiseführer nutzt er Fischers Buch und will dessen erfolglose Suche beenden. Die Figuren des Autors und des Regisseurs verschwimmen in der berührenden Dokumentation "Wo bist du, João Gilberto?" und kommen dem verschollenen brasilianischen Musiker so nah wie nie zuvor.

Quelle: teleschau - der mediendienst