Joaquin Phoenix wird der Joker

Joaquin Phoenix wird der Joker





Seit Monaten wird darüber spekuliert, nun ist es offiziell: Joaquin Phoenix wird der neue Joker - oder besser gesagt, der zweite: Während Jared Leto Batmans berühmtesten Gegner weiterhin in "Suicide Squad 2" und einem Solo-Film spielen wird, übernimmt Joaquin Phoenix den Part in Todd Phillips' Joker-Vorgeschichte. Warner Bros. beschreibt den Film, der nicht zum aktuellen Comic-Universum um "Wonder Woman", "Justice League" oder "Suicide Squad" gehören soll, als "mutige Charakterstudie" und eine "Warnung".

Wann der Film in die Kinos kommen wird, ist noch nicht bekannt, die Dreharbeiten sollen bereits im September in New York beginnen - mit bemerkenswert geringem Budget: 55 Millionen US-Dollar stehen "Hangover"-Regisseur Todd Phillips zur Verfügung. Zum Vergleich: "Wonder Woman" ließ sich das Studio 149 Millionen Dollar kosten, "Suicide Squad" 175 Millionen und "Batman v Superman: Dawn of Justice" satte 250 Millionen US-Dollar.

Quelle: teleschau - der mediendienst