Scarlett Johansson wird kriminell

Scarlett Johansson wird kriminell





Ihre "Ghost in the Shell"-Adaption erhielt 2017 nur gemischte Kritiken, die Chemie am Set aber scheint gestimmt zu haben: Hauptdarstellerin Scarlett Johansson und Regisseur Rupert Sanders versuchen es "Deadline" zufolge noch einmal gemeinsam - diesmal mit einem Drama über die Betreiberin eines zwielichtigen Massagesalons. Johansson spielt Jean Marie Gill, die im Pittsburgh der 70er-Jahre zu einer Unterweltgröße aufstieg - auch mithilfe ihrer Verbindungen in der Schwulenszene, in der sie als Trans-Mann Dante "Tex" Gill bekannt war.

Mit ihrer Firma These Pictures fungiert Johansson auch als eine der Produzentinnen von "Rub & Tug". Wann der Film in die Kinos kommen soll, ist noch nicht bekannt.

Quelle: teleschau - der mediendienst