"Der Zauberer von Oz"-Darsteller Jerry Maren ist tot

"Der Zauberer von Oz"-Darsteller Jerry Maren ist tot





Er war einer der letzten Darsteller, die noch Anekdoten von ihren Dreharbeiten zu "Der Zauberer von Oz" (1939) erzählen konnten. Nun starb Jerry Maren, der in dem Filmklassiker einen der Munchkins spielte, im Alter von 98 in einem Pflegeheim in San Diego. Nach Angaben seiner Nichte verschied der 1,37 Meter kleine Schauspieler bereits am 24. Mai.

Jerry Maren wurde 1910 als Gerald Marenghi in Boston geboren und gründete als Jugendlicher mit zwei weiteren Kleinwüchsigen eine Tanz- und Gesangsgruppe. 1938 wurde ein Talentsucher von MGM bei einem Auftritt der Truppe aus Maren aufmerksam und lud ihm zum Munchkin-Casting von "Der Zauberer von Oz" ein: "Ich hatte zuvor kaum andere kleine Menschen getroffen, ich war der Einzige in meiner Familie", erinnerte sich Maren 2009 im britischen "Independent". "Diesen Film zu drehen, war der größte Spaß meines Lebens."

Später war er unter anderem in "Die kleinen Strolche", "Planet der Affen" und "Spaceballs" zu sehen. Seinen letzten Filmauftritt hatte Maren 2010 in "Frankenstein Rising". In seinen letzten Jahren soll der Schauspieler, der sich für die Rechte Kleinwüchsiger einsetzte, an Demenz gelitten haben.

Quelle: teleschau - der mediendienst