Wird Luke Skywalker ein "Guardian of the Galaxy"?

Wird Luke Skywalker ein "Guardian of the Galaxy"?





Wechselt Mark Hamill von einem großen Franchise zum nächsten? Zumindest hat sich der "Star Wars"-Held jüngst mit "Guardians of the Galaxy"-Regisseur James Gunn getroffen - zum Grillen. Zustande kam das Treffen, nachdem ein Fan vor drei Monaten den Filmemacher gebeten hatte, eine Rolle für Hamill in "Guardians of the Galaxy Vol. 3" zu finden. "Ich glaube, Mark Hamill wohnt bei mir in Malibu gleich um die Ecke, vielleicht möchte er ja mal vorbeischauen und wir können uns bei einer Tasse Kaffee unterhalten", stellte Gunn daraufhin in Aussicht. "Darüber wäre ich sehr glücklich, sowohl als guter Nachbar als auch als arbeitsloser Schauspieler", antwortete Hamill, dessen "Star Wars"-Charakter Luke Skywalker kurz zuvor in "Star Wars: Die letzten Jedi" den Heldentod gestorben war.

Bei dem Treffen am vergangenen Sonntag habe man über "alles" gesprochen, erklärte Hamill nun bei Instagram: "Über das Wetter, Gärtnertipps, Lieblingsrezepte, das Aufwachsen als Katholiken, unsere Liebe zu Hunden, Blauschimmelkäse, Limericks und wieder das Wetter". Ob zwischendurch auch über Hamills mögliche Zukunft im Marvel-Film-Universum diskutiert wurde, ließen der Regisseur und der Schauspieler offen. Klarheit darüber dürfte spätestens in zwei Jahren herrschen: Dann soll "Guardians of the Galaxy Vol. 3" voraussichtlich in die Kinos kommen.

Quelle: teleschau - der mediendienst