Filmfest München: CineMerit Award für Emma Thompson

Filmfest München: CineMerit Award für Emma Thompson





Zwei Oscars, zwei Golden Globes und zwei BAFTAs hat sie schon, nun kommt noch der CineMerit Award hinzu: Emma Thompson erhält am 29. Juni die Auszeichnung, mit der das Münchner Filmfest seit 1997 herausragende Persönlichkeiten des internationalen Filmschaffens für ihre Verdienste um die Filmkunst auszeichnet.

"Wie nur wenige andere schafft es Thompson, ihren Figuren in den kleinsten Regungen der Mimik tiefste Menschlichkeit zu verleihen", heißt es in der Begründung des Festivals. Und das ist nicht alles: "Emma Thompson mit dem CineMerit Award auszuzeichnen, ist ein wichtiges Statement in einer Zeit, in der sich die Filmbranche im Wandel befindet. Seit vielen Jahren engagiert sie sich für Gleichberechtigung sowie einen reflektierten Feminismus - und ist deshalb ein wunderbares Vorbild für junge Frauen", meint Filmfest-Leiterin Diana Iljine.

Zu Ehren der Preisträgerin zeigt das Filmfest neben Thompsons neuem Film "Kindeswohl" (Kinostart: 30. August) ihre Oscarerfolge "Wiedersehen in Howards End" und "Sinn und Sinnlichkeit" sowie "Eine zauberhafte Nanny".

Quelle: teleschau - der mediendienst