Mehr als ein Solo für Han Solo?

Mehr als ein Solo für Han Solo?





Ist "Solo: A Star Wars Story" nur der Anfang? Dem "Esquire" zufolge könnten Disney und LucasFilm noch große Pläne mit dem jungen Han Solo haben, der am 24. Mai dem Kinopublikum in einem Spin-off zur Weltraum-Saga vorgestellt wird: In einem Interview mit dem Magazin verriet Alden Ehrenreich, der die ikonische Rolle von Harrison Ford übernimmt, dass sein Vertrag nicht nur einen Film abdeckt: "Es sind drei, ich bin mir aber nicht sicher, ob das allgemein bekannt sein darf", erklärte der 28-Jährige, der sich nach Angaben von Produzentin Kathleen Kennedy beim Casting gegen 1.600 andere Bewerber durchsetzte.

Schweben dem Studio vielleicht noch weitere Filme über den jungen Han Solo vor, falls der erste beim Publikum gut ankommt? Wohl nicht zwangsläufig: Auch "Rogue One"-Hauptdarstellerin Felicity Jones soll dem "Hollywood Reporter" zufolge einen Drei-Film-Vertrag unterzeichnet haben. Prequels über ihre im Film verstorbene Heldin Jyn Erso wurden bislang jedoch nicht angekündigt, obwohl "Rogue One" bei Kritikern und Kinogängern gleichermaßen beliebt war.

Quelle: teleschau - der mediendienst