Bestätigt: Captain America hört auf

Bestätigt: Captain America hört auf





Angedeutet hatte er es bereits, nun macht es Chris Evans offiziell: Nach dem vierten "Avengers"-Film, der 2019 in die Kinos kommen wird, hängt er Captain Americas Schild an den Nagel: "Man sollte aus dem Zug aussteigen, bevor man rausgeschubst wird", formulierte der Schauspieler in einem Artikel der "New York Times". Wie sein Abgang aussehen wird, verrät der 36-Jährige nicht. Marvel-Chef Kevin Feige allerdings kündigte für die beiden finalen "Avengers"-Filme ("Avengers: Infinity War" startet am 26. April) den "ultimativen und tödlichsten Showdown aller Zeiten" an.

Der Ausstieg von Evans muss jedoch nicht automatisch das Ende der Figur Captain America bedeuten: In den Comics, die der Erfolgsreihe zugrunde liegen, übergab Steve Rogers, die Figur, die Evans bislang verkörperte, den Staffelstab an andere Charaktere, die im Marvel-Filmuniversum bereits präsent sind: Sowohl "Winter Soldier" Bucky Barnes als auch "Falcon" Sam Wilson wurden auf dem Papier zum "ersten Avenger". In den Filmen werden sie von Sebastian Stan und Anthony Mackie dargestellt.

Quelle: teleschau - der mediendienst