Oscars 2018: "Shape of Water" ist Bester Film

Oscars 2018: "Shape of Water" ist Bester Film





Glamourös ging es mal wieder in Hollywood zu: In der Nacht zum Montag wurden zum 90. Mal die Oscars verliehen. Als Gewinner geht die Fantasy-Romanze "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" hervor. Vier Oscars konnte der Film von Guillermo del Toro abräumen: Bester Film, Beste Regie, Beste Musik und Bestes Produktionsdesign.

Das Kriegsdrama "Dunkirk" wurde dreimal ausgezeichnet, zwei Preise gingen an den Mitfavoriten "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri". Als Beste Hauptdarsteller durften sich Gary Oldman für "Darkest Hour" und Frances McDormand für "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" freuen. Und auch nach Deutschland geht ein Goldjunge: Gerd Nefzer wurde für die Besten Visuellen Effekte für "Blade Runner 2049" mit einem Oscar belohnt.

Moderator Jimmy Kimmel führte wie bereits im letzten Jahr durch die Show. Bei der Verkündigung des Besten Films bekamen die Schauspieler Faye Dunaway und Warren Beatty eine neue Chance. Sie hatten im letzten Jahr den falschen Film vorgelesen, für wenige Minuten wurde "La La Land" als Bester Film gefeiert, obwohl die Auszeichnung "Moonlight" gebührte.

Quelle: teleschau - der mediendienst