Maria Magdalena

Maria Magdalena





Jesus und Maria

Was war Maria Magdalena für Jesus von Nazareth? Prostituierte? Sünderin? Im Bibeldrama "Maria Magdalena" zeigt Regisseur Garth Davis sie als starke Frau, die für den Erlöser ihre Heimat hinter sich lässt und für Frauenrechte und Anerkennung kämpft.

Regisseur Garth Davis, der mit "Lion: Der lange Weg nach Hause" im letzten Jahr einen sechsfach oscarnominierten Film schuf, hat sich nun einem biblischen Thema gewidmet.

"Maria Magdalena" zeigt das Leben der einzigen weiblichen Begleiterin von Jesus von Nazareth, die außerdem Zeuge seiner Kreuzigung wurde. Erst spät in Jesu Leben begegnet er der jungen Frau, die sich ihm und seinen Jüngern anschließt und Familie und Heimat hinter sich lässt. Maria hat mit den althergebrachten Hierarchien zu kämpfen, und auch einige der Jünger stehen der weiblichen Begleitung skeptisch gegenüber. Der charismatische Jesus und seine Gefährten machen sich gemeinsam auf den Weg zum Passahfest nach Jerusalem.

In der Hauptrolle der Maria Magdalena ist Rooney Mara ("Verblendung", "Lion") zu sehen, Jesus von Nazareth wird von Joaquin Phoenix ("Walk the Line", "Her") verkörpert. Die beiden Schauspieler standen bereits für "Her" (2013) und "Don't Worry, He Won't Get Far on Foot" (2018) gemeinsam vor der Kamera.

Quelle: teleschau - der mediendienst