"Black Panther"-Star Lupita Nyong'o: "Hut ab vor Marvel"

"Black Panther"-Star Lupita Nyong'o: "Hut ab vor Marvel"





"Hut ab vor Ryan, und Hut ab vor Marvel": "Black Panther"-Hauptdarstellerin Lupita Nyong'o gestand in einem Interview mit "Digital Spy" auf dem Roten Teppich der gestrigen Europapremiere ihre Überraschung, dass dieser politisch und gesellschaftlich sehr versierte Film überhaupt realisiert wurde.

Die Oscar-Preisträgerin ("12 Years a Slave") erinnert sich, wie Regisseur Ryan Coogler ihr zum ersten Mal von seiner Idee zu der Story erzählte, noch bevor sie das eigentliche Drehbuch dazu las. Sie fragte ihn zweifelnd, ob Marvel tatsächlich "Ja" zu diesem Film sagen würde, da alles ziemlich politisch und gesellschaftskritisch klang.

Coogler bejahte ihre Frage, und Nyong'o hoffte sehr, dass seine Ideen am Ende auch tatsächlich im finalen Skript umgesetzt würden. "Und dann las ich das Skript und seine Ideen waren wirklich drin geblieben. Das Drehbuch war genauso politisch und gesellschaftlich scharfsinnig, wie sein Konzept, das er mir vorgetragen hatte", berichtete Nyong'o erstaunt.

"Marvel weiß, wie man neue Trends setzt, und ich hoffe, dass diese fortgesetzt werden ... Das ist wirklich ein Traum", schwärmte sie über das Studio. "Black Panther" läuft ab 15. Februar deutschlandweit in den Kinos.

Quelle: teleschau - der mediendienst