Es geht weiter mit Woody & Buzz Lightyear: Autor für "Toy Story 4"gefunden

Es geht weiter mit Woody & Buzz Lightyear: Autor für "Toy Story 4"gefunden





Es ist noch lange hin bis zum Kinostart, aber immerhin fand sich nun eine neue Drehbuchautorin für "Toy Story 4". Das berichtete das Magazin "Deadline". Stephany Folsom wird die neue Geschichte um die Spielzeugfiguren Woody und Buzz Lightyear schreiben, die voraussichtlich im Juni 2019 in den USA und im Oktober dann in die deutschen Kinos kommen wird.

Die Newcomerin Folsom verfasste zuvor ein Skript mit dem Titel "1969: A Space Odyssey Or: How Kubrick Learned To Stop Worrying And Land On The Moon". Das Drehbuch gehört zu den begehrtesten, noch nicht verfilmten Skripten in Hollywood, der sogenannten Black List. Auch bei "Thor: Tag der Entscheidung" schrieb Folsom am Drehbuch mit, wurde im Abspann aber nicht namentlich erwähnt.

Ursprünglich sollte das Autorenduo Rashida Jones und Will McCormack die Story zu "Toy Story 4" verfassen, aber es kam zu Differenzen mit dem Disney/Pixar-Studio, und die beiden verließen Ende letzten Jahres das Projekt. Als Grund gaben sie "kreative und philosophische Differenzen" mit Pixar-Kreativchef John Lasseter an.

Lasseter, Regisseur des ersten Teils aus dem Jahr 1995, sollte bei "Toy Story 4" als Co-Regisseur mit an Bord sein. Nach Belästigungs-Vorwürfen und Anschuldigungen der Diskriminierung von Frauen und ethnischen Minderheiten zog sich das Pixar-Urgestein Lasseter im vergangenen Dezember aus dem Projekt zurück.

Quelle: teleschau - der mediendienst