Oops: Hat sich "Star Wars"-Produzentin verplappert?

Oops: Hat sich "Star Wars"-Produzentin verplappert?





Nach "Star Wars: Episode IX" (Start: Dezember 2019) ist noch lange nicht Schluss: In der "Star Wars Show", die jede Woche online ausgestrahlt wird, erklärte LucasFilm-Präsidentin Kathleen Kennedy, dass nach Abschluss der aktuellen Trilogie weitere Weltraum-Abenteuer in Planung sind. "Wir sitzen derzeit beisammen und überlegen, in welche Richtung die Star-Wars-Geschichten in den nächsten zehn Jahren gehen könnten", erklärte die Produzentin. "Geschichten, die erzählen, wie es nach 'Episode IX' mit diesen neuen Charakteren weitergeht: Rey, Poe, Finn, BB-8. Aber wir denken auch darüber nach, mit Leuten zusammenzuarbeiten, die Teil der Star-Wars-Welt werden wollen und uns auf ganz neue Wege führen könnten."

Bei Fans der Sci-Fi-Reihe sorgt das Statement der 64-Jährigen für Spekulationen, ob die genannten Figuren die kommenden beiden "Star Wars"-Filme tatsächlich überleben werden. Und was wohl mit dem von Kennedy nicht genannten Bösewicht Kylo Ren geschehen wird, der von Adam Driver gespielt wird. "Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi" gibt ab 14. Dezember vielleicht schon erste Hinweise darauf.

Quelle: teleschau - der mediendienst