Felicity Jones: Nach "Star Wars" nun "Schwanensee"

Felicity Jones: Nach "Star Wars" nun "Schwanensee"





Seit sie die Hauptrolle in "Rogue One: A Star Wars Story" spielte, ist Felicity Jones eine gefragte Frau in Hollywood: Kaum sagte sie ihre Mitwirkung an einem Film zu, der sich an Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Ballett "Schwanensee" anlehnt, entbrannte in der Filmmetropole ein Bieterkrieg darum. Dem "Hollywood Reporter" zufolge versuchen derzeit mehrere große Studios, darunter Universal und Paramount, sich in das Projekt der vielversprechenden Drehbuchautorin Kristina Lauren Anderson einzukaufen.

Im Gegensatz zu Darren Aronofskys Thriller "Black Swan" (2012), der mit Motiven aus dem wohl berühmtesten Ballett der Welt spielte, soll "Swan Lake" die Handlung des Bühnenwerks wiedergeben. Darin wird die Geschichte der Prinzessin Odette erzählt, die vom Zauberer Rotbart in einen Schwan verwandelt wurde. Wen Regisseur Luca Guadagnino neben Felicity Jones außerdem verpflichten will, ist noch nicht bekannt.

Quelle: teleschau - der mediendienst