Dreifacher Oscarpreisträger geht in Rente

Dreifacher Oscarpreisträger geht in Rente





Dreimal hat er den Oscar als bester Hauptdarsteller gewonnen, so oft, wie kein anderer. Trotzdem geht Daniel Day-Lewis nun in Rente. Das bestätigte Leslee Dart, die Sprecherin des 60-jährigen Schauspielers, gegenüber "Variety". "Er ist seinen Mitarbeitern und den Zuschauern überaus dankbar. Das ist eine private Entscheidung, die nicht weiter kommentiert wird", so Dart.

1990 erhielt Sir Daniel Michael Blake Day-Lewis - 2014 schlug Prinz William ihn zum Ritter - seinen ersten Oscar als bester Hauptdarsteller für die Rolle eines spastisch gelähmten Schriftstellers und Malers in "Mein linker Fuß". Die zweite Auszeichnung bekam er 2008 für "There Will Be Blood". Der Oscar für die Darstellung des Präsidenten in "Lincoln" (2013) machte ihn schließlich zum Rekordgewinner.

Nur noch einmal wird Daniel Day-Lewis als Schauspieler in Erscheinung treten. Paul Thomas Andersons "Phantom Thread" über einen Modemacher im London der 1950er-Jahre soll Ende Dezember in den USA in die Kinos kommen. Die letzte Chance also für Daniel Day-Lewis, seine Oscarsammlung um einen weiteren Preis zu ergänzen.

Quelle: teleschau - der mediendienst