Bauchklatscher: "Baywatch"-Film enttäuscht an US-Kinokassen

Bauchklatscher: "Baywatch"-Film enttäuscht an US-Kinokassen





Gehen "The Hoff", "The Rock" und Co. auch hierzulande baden? Kurz bevor die "Baywatch"-Rettungsschwimmer in den deutschen Kinos ihr Comeback feiern (Start: 1. Juni), fällt die Bilanz in den US-Kinos bislang nüchtern aus: Das Filmremake der legendären 90er-Jahre-Serie landete nach dem Start lediglich auf dem dritten Rang der Kinocharts.

Noch herber fiel der Bauchklatscher in Sachen Einnahmen aus: Lediglich 18 Millionen Dollar spülte die Actionkomödie mit Dwayne Johnson, Zac Efron und Legende David Hasselhoff zu Beginn in die US-Kassen. Bei etwa 70 Millionen Dollar Produktionskosten ein enttäuschender Auftakt.

Die Absage der geplanten Beachparty bei der Europapremiere in Berlin hatte damit allerdings nichts zu tun: Aus Respekt vor den Opfern in Manchester war die Veranstaltung abgesagt worden. Die Stars waren dennoch zugegen: David Hasselhoff und Dwayne Johnson präsentierten ihren Film am Sony Center, Fans konnten zumindest kurze Blicke erhaschen.

Quelle: teleschau - der mediendienst