Tom Hanks geht unter die Autoren

Tom Hanks geht unter die Autoren





Zwischen Textlernen, Maske und den Takes, auf langen Flügen in fremde Städte und bei tagelangen Aufenthalten in Hotels ist für den Schauspieler immer wieder Leerlauf zu überbrücken. Tom Hanks verbrachte diese Stunden seines Berufs in den vergangenen zwei Jahren äußerst produktiv: Der 60-Jährige schrieb an seinem ersten Buch. "Uncommon Type: Some Stories" wird am 24. Oktober erscheinen und beinhaltet 17 Geschichten, die sich mehr oder weniger um das Thema Schreibmaschine drehen - Hanks ist ein bekennender Sammler. "Ich machte Filme in New York, Berlin, Budapest und Atlanta und schrieb dort überall. Ich schrieb in Hotels während Pressetouren, im Urlaub, in Flugzeugen, zu Hause, im Büro. Wenn ich es mir erlauben konnte, schrieb ich von morgens neun Uhr bis um eins." Ob und wann das Buch auch auf Deutsch erscheinen wird, ist derweil unklar. Aktuell ist Tom Hanks zum dritten Mal als Robert Langdon in "Inferno" im Kino zu sehen. Seine nächste große Rolle wird in der Bestseller-Verfilmung "The Circle" (ab 25. Mai im Kino) sein.

Quelle: teleschau - der mediendienst