Goldene Himbeere: "Independence Day" als schlechtester Film nominiert

Goldene Himbeere: "Independence Day" als schlechtester Film nominiert





Die Kritiker zeigten sich zumeist nicht begeistert von Roland Emmerichs "Independence Day"-Fortsetzung, die im Sommer in die deutschen Kinos kam. Auf der Plattform "Rotten Tomatoes" etwa erhielt das Sci-Fi-Spektakel eine Zustimmungsrate von mageren 31 Prozent. Da verwundert es nicht, dass "Independence Day: Wiederkehr" nun auch als Favorit ins Rennen um den Negativpreis Goldene Himbeere geht: Der Blockbuster wurde in den Kategorien schlechtester Film, schlechtestes Drehbuch, schlechteste Regie und schlechteste Nebendarstellerin (Sela Ward) nominiert. Noch härter traf es allerdings eine weitere Hollywood-Fortsetzung: "Zoolander No. 2" von Ben Stiller wurde in neun Kategorien nominiert, "Batman V Superman: Dawn of Justice" erhielt acht Nominierungen. Die Goldenen Himbeeren werden traditionell am Vorabend der Oscar-Zeremonie in Los Angeles verliehen, dieses Jahr am 25. Februar.

Quelle: teleschau - der mediendienst