Beim "Star Wars"-Dreh: Carrie Fisher enthüllt Affäre mit Harrison Ford

Beim "Star Wars"-Dreh: Carrie Fisher enthüllt Affäre mit Harrison Ford





"Ich liebe dich" - "Ich weiß". So wirklich überraschend kommt die Nachricht angesichts der legendären Beziehung zwischen Han Solo und Prinzessin Leia für "Star Wars"-Fans nicht: Carrie Fisher und Harrison Ford sollen 1977 während des Drehs zum ersten Teil der Sternensaga auch im echten Leben eine leidenschaftliche Affäre gehabt haben. Dies enthüllte die damalige Leia-Darstellerin nun, 40 Jahre später, im "People"-Magazin. "Es war so intensiv" offenbarte die 60-Jährige, die damals gerade 18 Jahre alt war. Sie und der zu jener Zeit 33-jährige, verheiratete Ford kamen sich demnach auf der Geburtstagsparty von Regisseur George Lucas näher. Anschließend folgte eine dreimonatige Affäre: "Unter der Woche hieß es Han und Leia, und am Wochenende Carrie und Harrison", verriet Fisher. Dass die Schauspielerin exakt vier Dekaden später mit dem gehüteten Geheimnis rausrückt, hat offenbar Gründe: Mit "The Princess Diarist" veröffentlicht die Ikone demnächst private Einblicke hinter die Kulissen der "Star Wars"-Dreharbeiten. Darin finden sich intime Details zur Beziehung zu Harrison Ford: "Ich war so unerfahren, aber ich vertraute ihm", und: "Er war so liebevoll."

Quelle: teleschau - der mediendienst