Jennifer Lawrence zur US-Wahl: "Sei nicht verängstigt, sei laut!"

Jennifer Lawrence zur US-Wahl: "Sei nicht verängstigt, sei laut!"





Nach der Wahl Donald Trumps zum nächsten US-Präsidenten reagierten viele Hollywood-Stars geschockt - meist teilten sie ihre Gefühle über die sozialen Netzwerke im Internet. Oscargewinnerin Jennifer Lawrence veröffentlichte im Portal "Vice Broadly" nun gar einen offenen Brief zum Ausgang der US-Wahl und deren Folgen: "Ist das die krasse Realität? Dass es am Ende keine Rolle spielt, wie hart du für etwas arbeitest oder wie qualifiziert du bist, wenn du kein Mann bist? Ist es das, was wir gerade lernen mussten?", kritisierte die 26-Jährige, und schrieb weiter: "Dieses Land wurde auf Basis von Immigration gegründet - und heute sind die Einzigen, die sich sicher sein können, dass ihre Rechte respektiert werden, weiße Männer." Doch gab sich die Schauspielerin auch positiv: Man solle niemandem die Schuld geben, sondern "klar und inständig nachdenken, was als nächstes zu tun ist - denn die Vergangenheit können wir nicht mehr ändern." Lawrence setzt trotz der "gläsernen Decke" für Frauen auf Hoffnung: "Lasst euch davon nicht unterkriegen, sondern in Wut versetzen! Zieht Motivation daraus; ein Feuer, das ihr vorher nicht hattet!" Kämpferisch schließt der Superstar: "Wenn du Migrant bist, wenn du eine person of color bist, wenn du LGBTQ+ bist, wenn du eine Frau bist - sei nicht verängstigt, sei laut!"

Quelle: teleschau - der mediendienst