Trauer um "8 Mile"-Regisseur Curtis Hanson

Trauer um "8 Mile"-Regisseur Curtis Hanson





Der Regisseur und Drehbuchautor Curtis Hanson ist im Alter von 71 Jahren verstorben. Er wurde am 20. September tot in seinem Haus in Hollywood aufgefunden; Ursache war laut TMZ ein Herzinfarkt. Nach einer Alzheimer-Erkrankung zog sich Hanson bereits vor einigen Jahren aus dem Filmgeschäft zurück. Die Karriere des äußerst passionierten Regisseurs krönte 1998 ein Oscar für das Drehbuch zum Krimi "L.A. Confidential", bekanntheit erlangte er auch durch das Eminem-Biopic "8 Mile" (2003). Seine Filme, meist Action-Thriller wie "Die Hand an der Wiege" (1992) und "Am wilden Fluss" (1994), waren inspiriert von Alfred Hitchcock; Hanson selbst nannte sich Zeit seines Lebens "eher Filmeliebhaber als Filmemacher".

Quelle: teleschau - der mediendienst