Mit dem Herz durch die Wand

Mit dem Herz durch die Wand





Was neckt, das neckt sich

Leidenschaft kann man französischen Romanzen ja selten absprechen. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg. Eine junge Pianistin (Mélanie Bernier) und ihr Nachbar, ein ruheliebender Erfinder (Clovis Cornillac), machen sich zunächst gegenseitig ihr Leben zur Hölle. Das Ziel: dem anderen so sehr auf die Nerven gehen, bis er türmt. Doch beide wollen ihre Wohnungen einfach nicht aufgeben. Also überbietet man sich in Sachen Kreativität. Cornillac, der auch Regie führte und am Drehbuch mitarbeitete, feiert mit "Mit dem Herz durch die Wand" sein Filmemacher-Debüt, knapp über 500.000 Tickets wurden bereits im vergangenen Jahr in Frankreich für die RomCom gelöst. In Deutschland versucht man sein Glück mit einem limitierten Start.

Quelle: teleschau - der mediendienst