"Toni Erdmann" ist deutscher Oscar-Kandidat

"Toni Erdmann" ist deutscher Oscar-Kandidat





In Cannes begeisterte "Toni Erdmann" im Frühjahr das Publikum, und erst am Dienstag wählte die Kritiker-Vereinigung FIPRESCI die Komödie von Maren Ade zum besten Film des Jahres. Nun geht "Toni Erdmann" auch ins Rennen um den Oscar als bester fremdsprachiger Film. Zumindest hat der Film die erste Hürde auf dem Weg zum begehrten Academy Award genommen: Eine unabhängige Jury entschied, den Film mit Sandra Hüller und Peter Simonischek in den Hauptrollen als deutschen Beitrag für den Auslands-Oscar einzureichen. Das gab German Films, die Auslandsvertretung des Deutschen Films, heute in München bekannt. "Toni Erdmann" setzte sich gegen sieben Mitbewerber durch, darunter die Satire "Er ist wieder da" und das Drama "Der Staat gegen Fritz Bauer". Nun muss "Toni Erdmann" nur noch die Academy in Hollywood überzeugen: Am 24. Januar 2017 gibt das Gremium bekannt, welche fünf Filme für den Auslands-Oscar nominiert sind. Verliehen wird der Goldjunge dann am 26. Februar in Los Angeles. Zuletzt hatte vor neun Jahren mit "Das Leben der Anderen" ein deutscher Beitrag den Oscar als bester fremdsprachiger Film gewonnen.

Quelle: teleschau - der mediendienst