"Supermodel Snowpocalypse": Paul Feig sperrt Models ein

"Supermodel Snowpocalypse": Paul Feig sperrt Models ein





Aktuell sorgt Regisseur Paul Feig mit seinem weiblich besetzten "Ghostbusters"-Sequel für hitzige Diskussionen allerorten. Auch das neueste Projekt des Comedy-Regisseurs handelt von einer Gruppe Frauen - bedient sich allerdings diesmal keines verehrten Klassikers. Vielmehr sicherte sich Feig die Rechte an einem Artikel der Zeitschrift "Elle", der über ein bislang geheim gehaltenes Ereignis in der Modebranche berichtete: Eine Gruppe von Supermodels, die 1977 für ein Fotoshooting in die Berge Chiles reisten, waren nach einem gewaltigen Schneesturm demnach über eine Woche lang ohne Kontakt zur Außenwelt eingesperrt. Unter dem Titel "Supermodel Snowpocalypse" widmet sich der Film mit Fokus auf angereiste US-Models und -Fotografen wohl den exzessiven Geschehnissen, die sich zutrugen, bevor die Amerikaner einen Fluchtplan fassten.

Quelle: teleschau - der mediendienst