Comrade, where are you today? - Der Traum der Revolution

Comrade, where are you today? - Der Traum der Revolution





Der feine Unterschied zwischen Theorie und Praxis

Kirsi Marie Liimatainen stand immer auf der Seite der Guten. In den 80er-Jahren besetzte die Finnin in ihrer Heimatstadt Tampere Häuser, setzte sich für Gleichheit und Gerechtigkeit ein. 1988 begab sich die junge Frau in die DDR, studierte an der FDJ-Hochschule "Wilhelm Pieck" intensiv die Werke von Lenin und Marx. Mit ihr lernten dort, in der Nähe von Berlin, hunderte junger Menschen aus aller Welt - Sozialisten, Guerilleros, Aktivisten und Untergetauchte. Vereint im Kampf für eine bessere Welt erlebten sie jedoch zugleich die Widersprüche des real existierenden Sozialismus, der wenig später in sich zusammenbrechen sollte. In ihrer Dokumentation "Comrade, where are you today?" begibt sich Liimatainen nun, 25 Jahre später, auf eine Spurensuche nach den früheren Genossen und deren Traum von der Revolution - ein Traum, der endgültig aus ist? Ihr persönliches Porträt samt Aufarbeitung linker Geschichte führt die Regisseurin nach Bolivien, Südafrika und in den Libanon.

Quelle: teleschau - der mediendienst