Nach Hype: "Pokémon"-Film wieder möglich

Nach Hype: "Pokémon"-Film wieder möglich





Mit dem Hype um die App "Pokémon Go" hat es nochmals eine neue Dimension gewonnen, das Phänomen der "Smombies", der Smartphone-Zombies. Auf der Jagd nach kleinen, trainierbaren Monsterchen laufen fast alle Generationen auf ihr Telefon starrend durch die Straßen. Die Handyanwendung brachte die bereits 20 Jahre alte Videospiel-Reihe "Pokémon" wieder an die Oberfläche und bringt einen Kinofilm zu den Taschenmonstern wieder in den Bereich des Möglichen. Wie "Deadline" erfahren haben will, habe das Gerangel um die Rechte an das japanische Spiel- und Anime-Konzept bereits begonnen. Dabei soll es sich um den ersten Film mit echten Schauspielern handeln - ein schon des Öfteren angedachtes Projekt. Um die Jahrtausendwende erfreute sich eine Trickfilm-Serie zum Franchise auch hierzulande großer Beliebtheit, in Japan starteten zudem 18 Kinofilme, die in Europa meist direkt auf DVD oder im TV landeten. Laut Quelle befindet sich die Filmschmiede Legendary Pictures in der Pole Position. Mit "Warcraft" startete das Studio erst kürzlich ein Franchise, das auf einem Videospiel basiert.

Quelle: teleschau - der mediendienst