Steven Soderbergh dreht Film über die "Panama Papers"

Steven Soderbergh dreht Film über die "Panama Papers"





Mit der Veröffentlichung der sogenannten "Panama Papers" gelang der "Süddeutschen Zeitung" im April dieses Jahres ein journalistischer Enthüllungs-Coup, der weltweit Spitzenpolitiker und Geschäftsleute in Verbindung mit Offshore-Geschäften brachte. Jetzt will sich Hollywood des Stoffes annehmen: Steven Soderbergh ("Ocean's Eleven", "Side Effects") arbeitet laut eines Berichts des "Hollywood Reporter" an einem noch unbetitelten Film, der auf einem Buch des Enthüllungsjournalisten Jake Bernstein basieren soll, der eine maßgebliche Rolle bei der Veröffentlichung der Papiere spielte. Soderbergh wird den Film produzieren und möglicherweise auch die Regie übernehmen. Über die Handlung und eine mögliche Besetzung ist noch nichts bekannt; das Drehbuch wird vermutlich Scott Z. Burns schreiben, der schon für mehrere Soderbergh-Filme als Autor verantwortlich zeichnete.

Quelle: teleschau - der mediendienst