Ein neuer Favorit auf die James-Bond-Rolle

Ein neuer Favorit auf die James-Bond-Rolle





Sein Name ist Norton, James Norton. Warum man sich ihn merken sollte? Der 30-Jährige hat bei den Buchmachern auf der Insel die Pole-Position im Rennen um die Nachfolge von Daniel Craig in der Rolle des James Bond übernommen. Das berichten britische Medien. Norton, gebürtig aus London und von stattlicher Agentenstatur (1,85 Meter), ist bislang vor allem in britischen TV-Produktionen aufgefallen. Im Kino ("Northmen - A Viking Saga", "Rush") bekleidete er vorwiegend Nebenrollen - das könnte sich drastisch ändern, sollte der Sohn eines Lehrerehepaares tatsächlich den Zuschlag für den begehrten 007-Part erhalten. Vakant ist die Stelle, seit Daniel Craig bekanntgab, keine weiteren Bond-Filme drehen zu wollen. Neben Norton haben die Wettanbieter im Königreich auch Aidan Turner, Tom Hiddleston, Damian Lewis und Jamie Bell auf dem Zettel. Auch Idris Elba als erster schwarzer Bond der Kinogeschichte ist nach wie vor eine Option. Dass die von einer Twitter-Fan-Initiative favorisierte Gillian Anderson aus James Bond eine "Jane" machen wird, gilt hingegen als äußerst unwahrscheinlich.

Quelle: teleschau - der mediendienst