"James Bond"-Regisseur Guy Hamilton ist tot

"James Bond"-Regisseur Guy Hamilton ist tot





Der britische Regisseur Guy Hamilton ist im Alter von 93 Jahren in seiner Wahlheimat Mallorca verstorben. Weltweite Bekanntheit erlangte der Filmemacher mit seinen "James Bond"-Inszenierungen: Mit "Goldfinger" (1964), Sean Connerys finalem Bond "Diamantenfieber" (1971) sowie Roger Moores ersten 007-Auftritten "Leben und sterben lassen" (1973) und "Der Mann mit dem goldenen Colt" (1974) zeichnete Hamilton für vier Klassiker des Franchise verantwortlich. Daneben drehte der als Sohn englischer Eltern in Paris geborene Brite Filme wie "Finale in Berlin" (1966) und "Luftschlacht um England" (1968). Einer der ersten, der den Verstorbenen ehrte, war Roger Moore: "Ich bin unglaublich, unglaublich traurig, dass sich der wundervolle Regisseur Guy Hamilton in den großen Schneideraum im Himmel begeben hat."

Quelle: teleschau - der mediendienst