"Fast & Furious": Scott Eastwood ersetzt Walker

"Fast & Furious": Scott Eastwood ersetzt Walker





Der 30. November 2013 bleibt für alle "Fast & Furious"-Anhänger in trauriger Erinnerung: An diesem Tag kam Paul Walker ums Leben, nach einem Crash mit seinem Sportwagen. Nachdem der Verlust des Lieblings der Filmreihe beim letzten Teil, dem siebten, noch mit Archivaufnahmen und seinem Bruder Cody als Double aufgefangen wurde, muss nun Ersatz her. Dieser wurde nun in Scott Eastwood gefunden. Der Sohn von Clint Eastwood verriet selbst über seinen Facebook-Kanal, dass er bei der für April 2017 eingeplanten Raserei auch aufs Gaspedal treten wird: "Ich kann noch nicht viel über meine Rolle sagen, aber ich werde eine neue Figur spielen, die im Film für Kurt Russell arbeitet. Das ist einfach großartig. Ich bin seit Kindestagen Fan von Kurt." Eastwood Junior und Vorgänger Paul Walker verband passenderweise eine enge Freundschaft: "Wir waren surfen, sind zusammen reisen. Er war ein Idol für mich und hat mich stark beeinflusst, als ich noch jünger war. Und das tut er noch immer. Er war wie ein großer Bruder. Ich werde dich stolz machen, Paul", lauten die abschließenden Worte des Social-Media-Beitrags des 30-Jährigen.

Quelle: teleschau - der mediendienst