Nicolas Cage sitzt wieder auf dem Regiestuhl

Nicolas Cage sitzt wieder auf dem Regiestuhl





Nach seinem Regiedebüt mit "Sonny" 2002 beweist sich Nicolas Cage, zuletzt in "Pay the Ghost", erneut auch hinter der Kamera: Im anstehenden Thriller "Vengeance: A Love Story" zeigt sich der 52-Jährige nicht nur als Darsteller, sondern übernimmt nach Angaben von "Hollywood News" auch den Regisseur-Posten. Die Story basiert auf dem Roman "Rape: A Love Story" von Joyce Carol Oates und handelt von einer Alleinerziehenden, die vor den Augen ihrer Tochter von einer Gang vergewaltigt wird. Cage, der die Rolle eines Polizisten spielt, verriet gegenüber dem Kino-Magazin "Variety": "Das Geschichtenerzählen war immer meine Leidenschaft. Ich fühle mich geehrt, mit diesem talentierten Team von einem Leid zu erzählen, das zu viele Frauen ertragen mussten."

Quelle: teleschau - der mediendienst