"Ein Mann sieht rot": Bruce Willis in Charles-Bronson-Remake

"Ein Mann sieht rot": Bruce Willis in Charles-Bronson-Remake





Ein neuer Mann sieht rot: Hollywoodstar Bruce Willis übernimmt im Remake des Klassikers "Ein Mann sieht rot" die Hauptrolle, die im Original von 1974 Legende Charles Bronson innehatte. Mit dem Selbstjustiz-Thriller, der in der englischen Version unter dem Titel "Death Wish" erschien und auf dem gleichnamigen Roman basierte, erzielte der 2003 verstorbene Action- und Western-Held ("Spiel mir das Lied vom Tod") einen seiner größten Erfolge. Bis 1994 sollten vier weitere Teile der Reihe folgen. Willis, ab 24.3. in "Rock The Kasbah" zu sehen, verkörpert in der Neuauflage den Familienvater Paul Kersey, der auf eigene Faust gegen Kriminelle vorgeht. Nach Angaben des Portals "Deadline" soll das Remake unter Regie des israelischen Duos Aharon Keshales und Navot Papushado ("Big Bad Wolves") erneut eng an die Buchvorlage von Brian Garfield angelehnt sein.

Quelle: teleschau - der mediendienst