Virtual Reality Kino öffnet seine Pforten

Virtual Reality Kino öffnet seine Pforten





HD? 3D? Schnee von gestern! In Amsterdam eröffnet am 1. März ein Virtual Reality (VR) Kino. Bekannt ist die Technologie vor allem von der VR-Brille Oculus Rift, die es dem Benutzer ermöglicht, am Computer Spiele und spezielle Videos so zu erleben, als sei er mitten im Geschehen. Das niederländische Unternehmen samhoud media möchte das Kinoerlebnis erweitern, indem der Zuschauer den Film mit 360-Grad-Rundumblick sehen kann. Die Blickrichtung ändert er durch Drehen des Kopfes. Auf Promo-Tour wurden Vorstellungen in Berlin und München gezeigt, in denen als VR-Brille Samsungs Gear VR mit Galaxy-Smartphones zum Einsatz kamen. Zu sehen waren unter anderem kurze Clips aus den Genres Dokumentation und Horror, der Ton wurde über Kopfhörer wiedergegeben. In dem permanenten Kinosaal in Amsterdam sollen zunächst nur halbstündige Kurzfilme laufen. Bei längeren Vorführungen erleiden die Zuschauer derzeit mitunter Schwindelgefühle - hier müssen sich technische Faktoren, wie etwa die Auflösung des Bildes, noch verbessern. Hollywoodproduktionen in Spielfilmlänge sind also noch Zukunftsmusik.

Quelle: teleschau - der mediendienst