Filmfestival Locarno zeigt deutsches Kino der Nachkriegszeit

Filmfestival Locarno zeigt deutsches Kino der Nachkriegszeit





In Partnerschaft mit dem Deutschen Filminstitut wird das Filmfestival Locarno im Rahmen seiner 69. Ausgabe Filme zeigen, die nach dem Zweiten Weltkrieg in der jungen Bundesrepublik Deutschland von 1945 bis 1963 entstanden sind. Diese waren ein großer Publikumserfolg, gerieten aber mit dem Aufkommen des Neuen Deutschen Films Mitte der 60er-Jahre rasch in Vergessenheit. Carlo Chatrian, künstlerischer Leiter des Festival del film Locarno, sagt dazu: "Ich bin mit den Filmen der Nouvelle Vague aufgewachsen und schätze den frischen Wind, den sie mit sich brachte. Gleichzeitig finde ich es wichtig, das Kino der 50er-Jahre ohne Vorurteile zu betrachten und es zu würdigen. Das westdeutsche Kino, dem wir nun unsere Retrospektive widmen, ist ein hervorragendes Beispiel einer Kunst, die viel zu schnell abgeschrieben und als rein kommerzielles Produkt angesehen wurde." Das Festival in Locarno findet von 3. bis 13. August 2016 statt.

Quelle: teleschau - der mediendienst