Malala - Ihr Recht auf Bildung

Malala - Ihr Recht auf Bildung





Mit Bildung gegen den Terror

Im Jahr 2012 erlangte ein Mädchen aus Pakistan mit einem Mal weltweite Bekanntheit: Die 15-jährige Malala Yousafzai wurde bei einem Attentat im Schulbus schwer verletzt, ein Aufschrei ging durch die Welt. Denn zum Ziel der Taliban wurde sie durch ihr Engagement für Bildung. Bildung für junge Mädchen, denen die islamistische Terrorgruppe brutal den Zugang zu Schulen verweigerte. Bereits als Elfjährige hatte sich Malala öffentlich dagegengestellt und landete dadurch auf der Todesliste. Unterkriegen ließ sie sich davon nicht: Ärzte retteten ihr Leben, sie gründete eine Stiftung für Kinderrechte. Nun erzählt der Dokumentarfilm "Malala - Ihr Recht auf Bildung" vom mutigen Kampf der heute 18-Jährigen, die dafür 2014 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde.

Quelle: teleschau - der mediendienst