Disney bringt "Mary Poppins" zurück

Disney bringt "Mary Poppins" zurück





"Superkalifragilistischexpialigetisch" wird es bald wieder von der Leinwand tönen: Mehr als 50 Jahre nach dem ersten "Mary Poppins"-Film arbeitet Disney nach Angaben des "Hollywood Reporter" an einer Fortsetzung des beliebten Musical-Märchens. Die neue Geschichte um das singende, fliegende Kindermädchen soll 20 Jahre nach den Geschehnissen des Klassikers von 1964 angesiedelt sein. Ebenso wie der legendäre Film mit Julie Andrews und Dick van Dyke basiert das wieder in Musical-Form erscheinende Sequel zum Teil auf der ursprünglichen Buchserie von P.L. Travers. Regie führt Rob Marshall, der zuletzt für "Into the Woods" und "Fluch der Karibik - Fremde Gezeiten" verantwortlich zeichnete. Erst 2013 veröffentlichte Disney mit "Saving Mr. Banks" ein Biopic über den Streit um die Filmrechte an "Mary Poppins", die Walt Disney mit Autorin Travers führte. Bei dem neuen Film soll Travers dennoch beratend zur Seite stehen.

Quelle: teleschau - der mediendienst