"Tribute von Panem"-Finale feiert Weltpremiere in Berlin

"Tribute von Panem"-Finale feiert Weltpremiere in Berlin





Die deutsche Hauptstadt ist mittlerweile nicht nur ein beliebter Drehort, sondern auch eine angemessene Stätte für Weltpremieren. Bald folgt eine ganz besondere: Das allerorts erwartete große Finale der "Hunger Games"-Saga, das zum Teil auch in Berlin gedreht wurde, wird am 4. November in der einstigen Mauerstadt auch zum ersten Mal gezeigt. Davon unterrichtete Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence ihre Fans nun über Facebook: "Wir sehen uns in Berlin", schrieb die 25-Jährige auf Deutsch - und deutete damit an, neben Regisseur Francis Lawrence zur Weltpremiere von "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2" gar persönlich zugegen zu sein. Auch nach dem Ende der Romanadaption könnten die beiden Namensvettern ihre Zusammenarbeit möglicherweise bald fortsetzen: Nach Angaben des Hollywood-Magazins "Deadline" plant Francis Lawrence eine Romanumsetzung namens "Red Sparrow", die sich um die Beziehung eines CIA-Agenten und einer russischen Spionin dreht. Erste Wahl für die weibliche Hauptrolle scheint momentan Jennifer Lawrence zu sein.

Quelle: teleschau - der mediendienst