Drei deutsche Regietalente gewinnen Studenten-Oscars

Drei deutsche Regietalente gewinnen Studenten-Oscars





Gleich drei junge deutsche Regisseure sind für den Nachwuchs-Oscar nominiert. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Beverly Hills wird Ilker Çatak (31), Dustin Loose (28) und Patrick Vollrath (30) am 17. September jeweils einen der begehrten Männer in Gold, Silber oder Bronze überreichen. Cataks Abschlussfilm für die Hamburg Media School "Sadakat/Fidelity" spielt 2014 in Istanbul und handelt von einer jungen Röntgenassistentin, die während der Massenunruhen in der Türkei spontan einen Aktivisten versteckt. So bringt sie auch ihre Familie in Gefahr. Als ihr Mann den Flüchtigen schließlich an die Polizei verrät, erschüttert das ihre Beziehung massiv. In Looses Adaption von Hakan Nessers Kurzgeschichte "Erledigung einer Sache" geht es um einen jungen Mann, der, um dem letzten Willen seiner Mutter nachzukommen, seinen Vater aufsuchen muss. Dieser sitzt seit 25 Jahren wegen Brudermord in der geschlossenen Psychiatrie. "Alles wird gut" von Patrick Vollrath feierte bereits bei der Semaine de la Critique in Cannes 2015 Premiere. Der 30 Minuten lange Film handelt von einem Wochenendvater, der mit seiner achtjährigen Tochter auf eine verhängnisvolle Reise geht. Die sogenannten Studentenoscars gehören zu den renommiertesten Auszeichnungen im Nachwuchsbereich und führen manchmal auch zur Teilnahme an der "großen" Oscar-Verleihung. Wer allerdings nun welchen Oscar erhält, wird erst bei der Verleihung bekanntgegeben.

Quelle: teleschau - der mediendienst