Rebecca Ferguson wechselt das "filmische Gleis"

Rebecca Ferguson wechselt das "filmische Gleis"





Eigentlich wurde "Mission Impossible"-Star Rebecca Ferguson - neben Lea Seydoux und Abbey Lee - schon als heiße Kandidatin für das "X-Men"-Spin-Off "Gambit"gehandelt. Laut Branchenmagazin "Deadline" sprang Ferguson nun jedoch auf einen anderen Zug auf: Sie wird an der Seite von Emily Blunt in der Verfilmung des Bestsellers "Girl On The Train" von Paula Hawkins mitspielen. Darin geht es um die frisch geschiedene Rachel (Blunt), die von ihrem Ehemann für eine Frau namens Anna, die von Ferguson verkörpert wird, verlassen wurde. Die alkoholkranke Rachel pendelt jeden Morgen mit dem Zug in die Stadt und beobachtet an einem Halt stets fasziniert und neidvoll zugleich ein junges Paar, das anscheinend ein perfektes Leben führt. Eines Tages beobachtet sie, wie die junge Frau einen fremden Mann küsst. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden der Frau, meldet dies der Polizei, verstrickt sich dabei aber immer mehr in widersprüchliche Aussagen. Der eindeutig an "Gone Girl" von Gillian Flynn erinnernde Psychothriller wird von Tate Taylor (The Help") inszeniert und voraussichtlich am 22. September 2016 hierzulande starten.

Quelle: teleschau - der mediendienst