Fatih Akin übernimmt "Tschick"

Fatih Akin übernimmt "Tschick"





Zwei Millionen verkaufte Bücher, Veröffentlichungen in über 30 Ländern: "Tschick" von Wolfgang Herrndorf ist einer der erfolgreichsten Romane der deutschen Gegenwartsliteratur. Bekanntlich soll der Bestseller aus dem Jahr 2010 verfilmt werden, doch nicht von David Wnendt ("Er ist wieder da", Feuchtgebiete"), wie erst geplant, sondern nun von Fatih Akin ("The Cut", "Soul Kitchen"). Produzent Marco Mehlitz und Wnendt entschieden laut Presseinformation einvernehmlich, "nicht mehr gemeinsam an dem Projekt zu arbeiten". Die Geschichte des 14-jährigen Maik Klingenberg, der mit dem russischstämmigen Andrej Tschichatschow alias "Tschick" und einem geklauten Lada einen abenteuerlichen Sommer erlebt, hält sich bis heute auf der "Spiegel"-Bestsellerliste. Der Film soll am 15. September 2016 in den Kinos anlaufen.

Quelle: teleschau - der mediendienst