Dorniger Weg zu "Maleficent 2"

Dorniger Weg zu "Maleficent 2"





Das von Disney angestrebte Sequel von "Maleficent - die dunkle Fee" nimmt allmählich Gestalt an. Linda Wolverton, die bereits den ersten Teil für den originellen und sehr erfolgreichen Fantasyfilm schrieb, wird auch für die Fortsetzung das Drehbuch verfassen. Ob allerdings Hollywood-Star Angelina Jolie, die mit ihrer ambivalenten Darstellung der 13. Fee aus "Dornröschen" eigentlich untrennbar mit diesem Disneyschen Erfolgsrezept verbunden ist, wieder die Hauptrolle übernehmen wird, steht noch in den Sternen. 758 Millionen Dollar spielte die Märchen-Realverfilmung des Disney Klassikers von 1959 weltweit ein, mehr als die vierfache Menge seines Budgets. Zudem löste "Maleficent" nach "Alice im Wunderland", der auch von Wolverton geschrieben wurde, einen Märchen-Neuverfilmungs-Tsunami aus, der dem Publikum zuletzt die Cinderella-Neuverfilmung von Kenneth Branagh bescherte. Robert Stromberg wird voraussichtlich bei der Fortsetzung nicht wieder Regie führen. Zudem ist die eigenwillige Angelina Jolie, die mittlerweile ihre knapp bemessene Zeit auch sehr gerne auf dem Regiestuhl verbringt, bekannt dafür, Sequels eher skeptisch gegenüberzustehen. Auch für die Actionthriller "Salt" und "Wanted" wurde sie dem Vernehmen nach für Fortsetzungen angefragt, lehnte aber ab ...

Quelle: teleschau - der mediendienst