CineMerit Award wird geteilt!

CineMerit Award wird geteilt!





Der britische Schauspieler Rupert Everett und der französische Regisseur Jean-Jacques Annaud erhalten beide beim diesjährigen Internationalen Filmfest München (25. Juni bis 04. Juli 2015) den CineMerit Award. Mit Everett ehrt das Festival einen "vielseitig talentierten und interessierten Künstler", erklärt Festivalleiterin Diana Iljine. "Als Schauspieler ist er im Kino, anspruchsvollen TV-Produktionen und auf der Bühne zu Hause. Zudem ist er Autor, Sänger und bereitet seine erste Regiearbeit vor." In "The Happy Prince" mit Colin Firth beleuchtet Everett, der sich sehr für die Rechte von Homosexuellen einsetzt, die letzten Jahre von Oscar Wilde. Der durch die Verfilmung des Dramas "Another Country" international bekannt gewordene Künstler präsentiert beim Münchner Filmfest seinen neuen Film "A Royal Night - Ein königliches Vergnügen" (Start: 01.10.), in dem er George VI. spielt. Auch sein Kollege Annaud wird zu Gast sein. Der mehrfach prämierte Regisseur von Filmen wie der Kolonialismus-Satire "Sehnsucht nach Afrika", dem Steinzeit-Drama "Am Anfang war das Feuer", der Literaturverfilmung "Der Name der Rose" und "Sieben Jahre in Tibet" ist für seine vielseitigen Arbeiten bekannt. Sein neuster 3D-Film "Der letzte Wolf" wird am 29. Oktober anlaufen.

Quelle: teleschau - der mediendienst