Deutscher Filmpreis: Nominierte stehen fest

Deutscher Filmpreis: Nominierte stehen fest





Wer darf in diesem Jahr eine Lola in Empfang nehmen? Die Verleihung des Deutschen Filmpreises 2015 rückt näher - nun gab die Deutsche Filmakademie die Nominierten bekannt. Mit je sieben Nominierungen gelten der One-Shot-Thriller "Victoria" und das historische Drama "Elser - Er hätte die Welt verändert" als Favoriten. So konkurrieren Frederick Lau ("Victoria") und Christian Friedel ("Elser") gemeinsam mit Hanno Koffler ("Härte") um die Auszeichnung als bester männlicher Hauptdarsteller. Die Lola für die beste weibliche Hauptrolle steht für Laia Costa ("Victoria"), Nina Hoss ("Phoenix") oder Katharina Marie Schubert ("Ein Geschenk der Götter") bereit. Auch als bester Film ist "Victoria" nominiert, durchsetzen muss er sich in diesem Jahr gegen "Im Labyrinth des Schweigens", "Jack", "Who Am I - Kein System ist sicher", "Wir sind jung. Wir sind stark" sowie "Zeit der Kannibalen". In der Kategorie "Beste Regie" kann sich die Jury zwischen "Victoria"-Regisseur Sebastian Schipper, Edward Berger ("Jack"), Dominik Graf ("Die geliebten Schwestern") und Johannes Naber ("Zeit der Kannibalen") entscheiden. Eine Gewinnerin steht indes bereits fest: Die Kostümbildnerin Barbara Baum erhält den Ehrenpreis für herausragende Verdienste um den Deutschen Film. Baum entwarf für über 70 deutsche Kino- und Fernsehfilme die Kostüme und arbeitete unter anderem gemeinsam mit Rainer Werner Fassbinder. Sie und die Sieger der insgesamt 16 weiteren Kategorien werden bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises am 19. Juni in Berlin ausgezeichnet. Moderiert wird die Gala von Jan Josef Liefers, ausgestrahlt um 22.45 Uhr im ZDF.

Quelle: teleschau - der mediendienst