Alternatives Ende und dicke Einnahmen für "Avengers 2"

Alternatives Ende und dicke Einnahmen für "Avengers 2"





Kaum in den europäischen Kinos, hat die Superheldengruppe rund um Iron-Man, Captain America und Thor in ihrem neuesten Abenteuer "Avengers - Age of Ultron" bereits 200 Millionen US-Dollar in Europa eingespielt. Allein in Deutschland strömten am Eröffnungswochenende rund 710.000 Besucher ins Kino, in den USA startet der Streifen am 1. Mai. Schon jetzt gibt es Pläne für die Homekino-Version. So soll es neben einer erweiterten Schnittfassung noch ein alternatives Ende auf die Scheibe schaffen. Ursprünglich sollte "Avengers 2" ein Dreistundenepos werden, wurde dann jedoch auf 2 Stunden 22 Minuten gekürzt. Gut möglich, dass auf Blu-ray und DVD die Avengers-Neulinge Quicksilver, gespielt von Aaron Taylor-Johnson, und Scarlet Witch, verkörpert von Elizabeth Olsen, ihr Debüt feiern.

Quelle: teleschau - der mediendienst