"Fast & Furious 7" startet furios

"Fast & Furious 7" startet furios





Paul Walker ist tot, doch auf den Kinoleinwänden ist er zur Zeit lebendig wie eh und je. Dass man den tödlich verunglückten Actionstar in "Fast & Furious 7" in seiner letzten Rolle sehen kann, wird erheblich zum rekordverdächtigen Kinostart des Films beigetragen haben: Fast 400 Millionen Dollar spielte das in 14.000 Kinos in 63 Ländern gezeigte Rennspektakel am Startwochenende weltweit ein. Der siebte Teil des 2001 gestarteten Franchise ist damit der neuntbeste Filmstart der Geschichte und erzielte mit 144 Millionen Dollar Einspielergebnis in den USA den besten je gemessenen US-Start im April. Auch in Deutschland sahen am verlängerten Oster-Wochenende 1,6 Millionen Zuschauer "Fast & Furious 7" und machten die Auto-Action hierzulande zum bislang erfolgreichsten Kinostart des Jahres.

Quelle: teleschau - der mediendienst