Gene Saks ist tot

Gene Saks ist tot





Gene Saks, einer der größten Komödien-Regisseure Hollywoods, ist tot. Wie die "New York Times" berichtet, verstarb der 93-jährige New Yorker an den Folgen einer Lungenentzündung. Berühmtheit erlangte Saks, der sich zunächst am Broadway einen Namen machte, insbesondere durch seine filmischen Umsetzungen der Drehbücher von Neil Simon. Für seine legendären Komödien-Klassiker versammelte er die großen Stars: In "Barfuß im Park" brillierten 1967 Jane Fonda und Robert Redford in den Hauptrollen, 1968 folgte "Ein seltsames Paar" mit Walter Matthau und Jack Lemmon. Für "Die Kaktusblüte" bekam der Sohn einer jüdischen Mittelschichtsfamilie 1969 gar Ingrid Bergman für eine komödiantische Rolle vor die Kamera. Auch als Schauspieler war Saks, beispielsweise in Woody Allens "Harry außer sich" (1997), in Nebenrollen zu sehen. Auszeichnungen sammelte er vor allem am Theater, dreimal gewann Gene Saks den Tony Award.

Quelle: teleschau - der mediendienst