Mögliches "Ghostbusters"-Universum mit Tatum und Pratt

Mögliches "Ghostbusters"-Universum mit Tatum und Pratt





Nachdem die Fans der "Ghostbusters" über 15 Jahre warten mussten, bis eine Neuauflage des Geisterjäger-Klassikers realistisch schien, geht es nun Schlag auf Schlag: "Deadline" zufolge plant Sony nicht nur die bereits angekündigte Adaption mit weiblicher Besetzung, sondern gleich ein ganzes "Ghostbusters"-Franchise im Stile der Superhelden-Universen - bestehend aus nicht weniger als vier Filmen. Ur-Geisterjäger Dan Aykroyd und Ivan Reitman, Regisseur der beiden Kinofilme von 1984 und 1989, wollen demnach für den Ausbau des "Ghostbusters"-Filmuniversums eine Produktionsfirma namens "Ghostcorp" gründen. Wie Reitman dem Portal verriet, sollen die Fortsetzungen der Kultkomödie von den "Captain America"-Regisseuren Joe und Anthony Russo inszeniert werden. Shooting-Star Channing Tatum ("Jupiter Ascending") übernimmt möglicherweise nicht nur einen Teil der Produktion, sondern auch eine der Hauptrollen. Wie "Badass Digest" berichtet, soll im zweiten Teil der neuen "Ghostbusters"-Welt auch Chris Pratt ("Guardians of the Galaxy") mitmischen.

Quelle: teleschau - der mediendienst