Ridley Scott beteiligt sich an Offiziersroman-Verfilmung

Ridley Scott beteiligt sich an Offiziersroman-Verfilmung





Regielegende Ridley Scott ist bei der Neuverfilmung des "Flashman" an Bord. Die hierzulande wenig bekannte Figur ist mitnichten ein weiterer Heroe in der aktuellen Superhelden-Flut. Vielmehr handelt es sich um den fiktiven britischen Offizier Sir Henry Paget Flashman, den der schottische Autor George MacDonald Fraser Ende der 60er-Jahre für seine Romanreihe "The Flashman Papers" schuf. In Memoirenform verfasst, erzählen die bis 2005 erschienenen Abenteuergeschichten von der Zeit des britischen Empires in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Dass die Storys auch auf der Leinwand funktionieren, bewies bereits Richard Lesters Filmadaption "Royal Flash" von 1975 mit Malcolm McDowell als Hauptdarsteller. Welche Rolle Scott in der von 20th Century Fox produzierten Neuauflage spielen wird - vor allem, ob er auf dem Regiesessel Platz nimmt - steht noch nicht fest.

Quelle: teleschau - der mediendienst