Spielberg wünscht sich Regie bei neuem "Indiana Jones"

Spielberg wünscht sich Regie bei neuem "Indiana Jones"





Natürlich sind eingefleischte "Indiana Jones"-Fans angesichts der geplanten Neuauflage des Abenteuer-Klassikers misstrauisch. Schließlich wird in dem noch drehbuchlosen Disney-Projekt Harrison Ford durch den neuen "Indy" Chris Pratt ersetzt. Dass hingegen Steven Spielberg nach den ersten vier Teilen auch beim geplanten Prequel zur legendären Archäologen-Action Regie führt, ist immer wahrscheinlicher. Nach Angaben von "Deadline Hollywood" hofft der Starregisseur darauf, den Film zu leiten - vorausgesetzt, das Drehbuch entstehe zu seiner Zufriedenheit. Auch wenn Spielberg bislang noch nichts bestätigen wollte: Mit Chris Pratt als Darsteller in Neuauflagen seiner Klassiker hat der 68-Jährige Erfahrung. Gerüchten zufolge wählte Spielberg persönlich den Jungstar aus "Guardians Of The Galaxy" für die Hauptrolle in "Jurassic World" (Start: 11. Juni) aus.

Quelle: teleschau - der mediendienst